Über dive.steha.ch und www.tauchschule.li

dive.steha.ch ist eine Tauchschule im Bündner Reintal, welche von Stefan gründet wurde.

Wir sind in Malans in der wunderschönen Bünder Herrschaft, im Kanton Graubünden lokalisiert. In unmittelbarer Nähe des Dorfes Malans liegen Landquart, Igis, Maienfeld, Seewis, das Prättigau, der weltbekannte Badekurort Bad Ragaz, Sargans, Mels, und die Grenzen zum Kanton St. Gallen sowie zum Liechtenstein.

Wir tauchen ganzjährig, vorwiegend im nahen Walensee und im Bodensee. Wir bilden Taucher aus, organisieren Tauchausflüge und Tauchsafaris für ausgebildete Taucher.

Wir legen eine grossen Wert auf die Sicherheit unserer Schüler und versuchen sie auch für den Schutz der Unterwasserlebewesen zu gewinnen. Wir unterstützen deshalb keine Aktivitäten, die mit der Unterwasserjagd zu tun haben.

Falls du Frage hast, zögere bitte nicht uns zu kontaktieren >>

 

 

Stefan taucht seit Jahren und arbeite als Tauchlehrer, auf insgesamt vier Tauchbasen auf unterschiedlichen Kontinenten.

 

PADI Instrucor avilable!

Discover Local Diving

Das PADI Discovery Local Diving-Programm (DLD) eröffnet brevetierten Tauchern die Möglichkeit, für sie unbekannte Tauchplätze oder unbekannte Gewässer unter der professioneller Führung durch einen Divemaster oder Tauchlehrer – welcher die lokalen Gegebenheiten bestens kennt – zu erkunden.

Die Gewässer in der Schweiz sind kälter und weniger farbenfroh als das Meer in den Tropen. Trotzdem bieten sie nicht wenige Attraktionen: Nicht selten sind die Fischschwärme grösser als im Meer. Zudem gibt es zahlreiche Wracks zu erkunden und an vielen Orten gibt es ganze Unterwasser-Parks für Taucher. Der See wechselt mit den Jahreszeiten sein Gesicht und ist deshalb abwechslungsreicher als das Meer.

dive.steha.ch bietet das Discovery Local Diving-Programm (DLD) und andere geführte Tauchgänge in den folgenden Gewässern an:

Je nach Jahreszeit und Wetter, kann das eine oder andere Gewässer nicht betauchtbar ist.

Viele Fragen zum Tauchen werden in der Taucher-FAQ beantwortet. Für alle anderen Fragen bitten wir dich das Kontaktformular zu benutzen.

Inhalt dieses Angebots:

  1. Begrüssung
  2. Paperwork (Ausfüllen der Gesundheitserklärung und des Haftungsausschlusses)
  3. Fahrt zum Tauchplatz
  4. Briefing
  5. Ausrüstung zusammenbauen
  6. Ausrüstung anziehen
  7. Einen geführten Tauchgang im See, bis zu einer der Brevetierung entsprechenden Tauchtiefe.
    (Auf Anfrage und gegen einen Aufpreis, machen gerne wir bis zu drei geführte Tauchgänge pro Tag.)
  8. Ausrüstung ablegen
  9. Ausrüstung auseinander nehmen
  10. Logbuch ausfüllen
  11. Gemütliches Beisammensein in einem Restaurant. (freiwillig und auf eigene Kosten)

Voraussetzungen:

Inbegriffen:

  • 1 geführter Tauchgang
    (Auf Anfrage und gegen einen Aufpreis, machen wir gerne bis zu drei geführte Tauchgänge pro Tag.)

  • Benutzung der Tauchausrüstung

  • Tauchflaschen-Füllungen

  • Fahrt zum Tauchplatz

  • Zertifikat1

Mitbringen:

  • Im Sommer: Badeanzug

  • Im Winter: Thermo-Unterwäsche

  • Badetuch

  • Tauchbrevet (z.B. OWD oder AOWD)

  • Logbuch

  • Falls vorhanden: Eigene Tauchausrüstung oder Teile davon.

  • Etwas alkoholfreies zum trinken

  • Tauchtauglichkeits-Attest

  • Den Willen etwas zu erleben.

  • Gute Laune!

Dauer und Buchung:

  • Das Discovery Loval Diving-Programm dauert normalerweise einen Vor-, Nachmittag oder einen Abend.

  • Teile uns bitte deine Wünsche im Anmeldeformular mit. Wir werden versuchen einen geeigneten Zeitpunkt für deinen Tauchgang zu finden.

Preis:

Auf der Preisliste findest du die aktuellen Preise für alle unsere Angebote und Ausbildungen. (bitte hier klicken)

Anfragen und Buchen:

 

 

Walensee

Der Walnsee ist aufgrund seiner Lange, zwischen hohen Bergen meist einige Grad kühler als der Boden- oder Zürichsee. Deshalb ist das Wasser oft klarer als in anderen Seen. Der Walensee weisst Steile Ufer und spektakuläre Felswände unter dem Wasser auf.

Im Walensee leben zahlreiche Fischarten. Dazu gehören unter anderem: Eglis (Barsch), Hechte, Felchen, Äschen, Aale und Groppen. Neben Fischen gibt es auch  Krebse, Wasserpflanzen und Wasserschnecken zu sehen.

Viele Fragen zum Tauchen werden in der Taucher-FAQ beantwortet. Für alle anderen Fragen bitten wir dich das Kontaktformular zu benutzen.

dive.steha.ch die folgenden Möglichkeiten um im Walensee zu tauchen:

Für Anfänger:

  • Bei einem Discovery Scuba Diving im See kannst du auf Wunsch einen Tauchgang im Walensee machen und dabei das Tauchen ausprobieren.

  • Auf deinen Wunsch hin machen wir die Freiwassertauchgange für einen Open Water Diver-Kurs im Walensee.

Für brevetierte Taucher:

  • Taucher die noch nie in Süsswasser oder in Kaltwasser getaucht sind, können sich unter der professionellen Anleitung eines ortskundigen Tauchlehrers oder Divemasters, mit der neuen Umgebung vertraut machen.

  • Erlebe den See bei einem geführten Tauchgang.

Ein geführter Tauchgang im Walensee beinhaltet:

  1. Begrüssung
  2. Paperwork (Ausfüllen der Gesundheitserklärung und des Haftungsausschlusses)
  3. Fahrt zum Tauchplatz
  4. Briefing
  5. Ausrüstung zusammenbauen
  6. Ausrüstung anziehen
  7. Einen geführten Tauchgang im See, bis zu einer der Brevetierung entsprechenden Tauchtiefe.
    (Auf Anfrage und gegen einen Aufpreis, machen gerne wir bis zu drei geführte Tauchgänge pro Tag.)
  8. Ausrüstung ablegen
  9. Ausrüstung auseinander nehmen
  10. Logbuch ausfüllen
  11. Gemütliches Beisammensein in einem Restaurant. (freiwillig und auf eigene Kosten)

Voraussetzungen:

  • Ein Brevet als Open Water Diver / Junior Open Water Diver,
    CAMS * (Ein Stern)
    oder höher besitzen.
    (Oder ein äquivalentes Brevet einer anderen Tauchorganisation.)

  • Tauchtauglichkeits-Attest von einem Arzt, welches nicht älter als 2 Jahre ist.

Inbegriffen:

  • 1 geführter Tauchgang
    (Auf Anfrage und gegen einen Aufpreis, machen wir gerne bis zu drei geführte Tauchgänge pro Tag.)

  • Benutzung der Tauchausrüstung

  • Tauchflaschen-Füllungen

  • Fahrt zum Tauchplatz

Mitbringen:

  • Im Sommer: Badeanzug

  • Im Winter: Thermo-Unterwäsche

  • Badetuch

  • Tauchbrevet (z.B. OWD oder AOWD)

  • Logbuch

  • Falls vorhanden: Eigene Tauchausrüstung oder Teile davon.

  • Etwas alkoholfreies zum trinken

  • Tauchtauglichkeits-Attest

  • Den Willen etwas erleben.

  • Gute Laune!

Dauer und wann:

  • Ein oder zwei geführte Tauchgänge dauern normalerweise einen Vor-, Nachmittag oder einen Abend.

  • Teile uns bitte deine Wünsche im Anmeldeformular mit. Wir werden versuchen einen geeigneten Zeitpunkt für deinen Tauchgang zu finden.

Preise:

Auf der Preisliste findest du die aktuellen Preise für alle unsere Angebote und Ausbildungen.

Anfragen und Buchen:

Taucher FAQ

Caution Diver!Von Tauchschülern, Tauchern und Nicht-Tauchern werden immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Deshalb haben wir hier einige der meist gestellten Fragen und die Antworten dazu zusammengefasst:

Tauchen im Walensee oder Bodensee:

Ist das nicht kalt?Antwort lesen
Sieht man da was?Antwort lesen

Gerätetauchen:

Wie lange dauert ein Tauchgang?Antwort lesen
Wie tief kann man tauchen?Antwort lesen
Du tauchst? Du kannst sicher gut schwimmen?Antwort lesen
Wie verständigen sich Taucher unter dem Wasser?Antwort lesen
Ist Tauchen teuer?Antwort lesen
Ist das Tauchen gefährlich?Antwort lesen
Hast du nie Angst unter Wasser?Antwort lesen
Ist es gefährlich unter Wasser einem Hai zu begegnen?Antwort lesen
Wieso nutzen Taucher normalerweise keinen Sauerstoff?Antwort lesen
Was geschieht, wenn unter dem Wasser der Sauerstoff ausgeht?Antwort lesen

Ich will Tauchen lernen:

Woher weiss ich ob mir das Tauchen gefällt oder nicht?Antwort lesen
Warum soll ich in der Schweiz tauchen lernen?Antwort lesen
Ich habe jedes Mal Schmerzen in den Ohren, wenn ich im Schwimmbad tauche. Kann ich trotzdem tauchen?Antwort lesen
Was sind die Voraussetzungen für eine Tauchausbildung?Antwort lesen
Wie kann ich das Tauchen erlernen?Antwort lesen
Es gibt so viele Tauchorganisationen. Welche ist die Beste?Antwort lesen
Kann ich mit einer Brille oder Kontaktlinsen tauchen?Antwort lesen
Können Kinder das Gerätetauchen erlernen?Antwort lesen
Muss ich eine Tauchausbildung absolviert haben, um das Gerätetauchen ausüben zu dürfen?Antwort lesen
Darf ich nach dem Abschluss meiner Tauchausbildung weltweit tauchen?Antwort lesen

PADI Open Water Diver-Kurs:

Wie läuft ein Open Water Diver-Kurs ab?Antwort lesen
Ist die Theorie des Open Water Diver-Kurses schwierig?Antwort lesen
Gibt es im Open Water Diver-Kurs eine Prüfung?Antwort lesen
Wie kann ich mich auf den Open Water Diver-Kurs vorbereiten?Antwort lesen
Welche Ausrüstung benötige ich für einen Open Water Diver-Kurs?Antwort lesen
Was ist wenn ich den Open Water Diver-Kurs unterbrechen muss?Antwort lesen
Was ist wenn ich den Open Water Diver-Kurs nicht beenden kann/will?Antwort lesen

Ich tauche auch:

Ich habe vor kurzem eine Grundtauchausbildung abgeschlossen. Was nun?Antwort lesen
Muss ich mein Tauch-Brevet regelmässig erneuern?Antwort lesen
Ich bin ausgebildeter Taucher, aber tauchte seit Jahren nicht mehr. Welche Möglichkeiten habe ich, wieder mit dem Tauchen zu beginnen?Antwort lesen
Ich tauchte bisher nur in den Ferien/Urlaub und würde gerne auch in der Schweiz tauchen.Antwort lesen
Weshalb soll ich nach dem OWD oder Ein-Stern noch weitere Tauchausbildungen absolvieren?Antwort lesen
Welche Vorteile bietet Nitrox?Antwort lesen
Muss ich mich als Taucher zusätzlich versichern?Antwort lesen
Wie oft muss ich die Tauchtauglichkeitsuntersuchung wiederholen?Antwort lesen
Muss ich in der Schweiz immer eine Taucherflagge aufstellen? Und welche Flagge ist die richtige?Antwort lesen
Darf ich während der Schwangerschaft tauchen?Antwort lesen
Wieso kann der Alkoholkonsum in Verbindung mit dem Tauchen gefährlich sein?Antwort lesen

Divemaster und Tauchlehrer:

Was genau ist ein Divemaster und was sind seine Aufgaben?Antwort lesen
Was ist der Unterscheide zwischen einem Divemaster und einem Tauchlehrer?Antwort lesen
Wie werde ich zum Divemaster oder Tauchlehrer?Antwort lesen
Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten sind nützlich, um erfolgreich als Tauchlehrer zu arbeiten?Antwort lesen
Ist es als professioneller Tauchlehrer wirklich so, als ob man sich Tag für Tag in den Ferien/Urlaub befindet?Antwort lesen
Verdienen Tauchlehrer gut?Antwort lesen

Über den Autor:

Wo überall auf der Welt warst du schon tauchen?Antwort lesen
Welches Ausbildungs-Level hast du zur Zeit?Antwort lesen

Mietausrüstung

Wer keine eigne Tauchausrüstung besitzt, kann die Mietausrüstung dive.steha.ch nutzen. Unsere Mietausrüstung besteht aus aktuellen Modellen und wir warten sie regelmässig.

Bestellung:

Das Mietmaterial muss 48 Stunden vor der Übergabe bestellt werden. Grundsätzlich vermieten wie Flaschen, Tauchcomputer, Tarierjackets und Atemregler nur am brevetierte Taucher. Deshalb bitte das Tauchbrevet (z.B. OWD oder CMAS*) bei der Abholung mitbringen.


Die Mietpreise sind in der  Preisliste zu finden.


Tauchausbildung:
Bitte dein Brevet mitbringen zur Abholung der Mietgegenstände.


Minderjährige (Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren) und Bevormundete müssen den Namen ihrer Eltern, Erziehungsberechtigen oder der gesetzlichen Vertretung angeben: *


Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris fermentum odio sed ipsum fringilla ut tempor magna accumsan. Aliquam erat volutpat. Vestibulum euismod ipsum non risus dignissim hendrerit. Nam metus arcu, blandit in cursus nec, placerat vitae arcu. Maecenas ornare porta mi, et tincidunt nulla luctus non.”

Durch die in diesem Formular eingegeben Informationen und das versenden von diesen, entsteht werter für den Sender noch für den Empfänger irgendwelche Rechte oder Pflichten.