Trockentauchen

Es gibt kein zu kaltes Wasser, sondern nur falsch angezogene Taucher. Um in kaltem Wasser zu tauchen, benötigt man einen Trockenanzug. Mit dem Trockenanzug lässt es sich selbst in Wasser unmittelbar über dem Genfreipunkt noch komfortabel tauchen. In diesem Speciality-Kurs lernst du die unterschiedlichen Arten von Trockenanzügen kennen und wie man mit ihnen taucht. Zudem lernst du wie man einen Trockenanzug pflegt und aufbewahrt.

Viele Fragen zum Tauche werden in der Taucher-FAQ beantwortet. Für alle anderen Fragen bitten wir dich das Kontaktformular zu benutzen.

Inhalt dieses Kurses:

  • Selbststudium des Dry Diver Manuals vor dem Kurs.

  • 2 Tauchgänge im Freiwasser (See oder Meer) mit dem Trockenanzug.

Voraussetzungen:

Inbegriffen:

  • 2 Tauchgänge im Freiwasser.

  • Benutzung der Tauchausrüstung

  • Benutzung der Spezialausrüstung

  • Tauchflaschen-Füllungen

  • Dry Diver Manual (Lehrmittel)

  • PADI Dry Diver-Brevet (im Kreditkartenformat)

Mitbringen:

  • Badetuch

  • Tauchbrevet (z.B. OWD)

  • Logbuch

  • Tauchtauglichkeits-Attest

  • Falls vorhanden: Eigen Tauchausrüstung oder Teile davon.

  • Den Willen etwas neues zu erlernen.

  • Gute Laune!

Dauer und wann:

  • Der Trockentauch-Kurs dauert einen Vor- oder Nachmittag.

  • Auf Anfrage organisieren wir gerne einen Trockentauch-Kurs an deinen Wunschdaten. Teile uns bitte deine Wünsche im Anmeldeformular (bitte hier klicken) mit.

Möglichkeiten nach diesem Kurs:

  • Zusammen mit einem Tauchpartner (=Buddy) welcher auch eine Trockentauchausbildung abgeschlossen hat, selbständig Kaltwassertauchgänge planen und durchführen.

  • Diese Trockentauch-Speciality kann an einen PADI Advanced Open Water Diver-Kurs (AOWD) angerichtet werden. Damit verkürzt sich der AOWD-Kurs um einen Adventure-Tauchgang.

Preis:

Auf der Preisliste findest du die aktuellen Preise für alle unsere Angebote und Ausbildungen. (bitte hier klicken)

Anfragen und Buchen: