Verzasca-Weekend 24. – 26. September 2021

VerzascaSichtweiten über 30 Meter und wunderschöne Natur! In der Sonnenstube der Schweiz fliesst die Verzasca und bietet Tauchen vom Feinsten.

24. - 26. September 2021

 

Verzasca

Steinformationen, die durch die Jahrtausende vom Wasser abgeschliffen wurden, zeichnen jetzt atemberaubende Spiegelungen ins klare Bergwasser. Die Sonne trägt auch ihres bei. Es werden interessante Lichtspiele beobachtet, wenn die Sonne mitten im Tal steht und eröffnet Unterwasser Fotografen eine einmalige Chance. In den sauerstoffreichen Stellen, in der Nähe von Wasserfällen, findet man auch immer wieder Forellen.

Mehr Informationen zum Tauchen in der Verzasca findest du bei SWISS DIVERS: Verzasca >> 
 

SWISS-DIVERS_2020-10-17_12-45-06.PA173763-768x576

Das Hotel

Ristorante Posse, Lavertezzo. Das Hotel befindet sich mitten im Verzascatal.

Voraussetzungen für die Teilnahme

PADI Open Water Diver oder äquivalent; Wünschenswert ist Kaltwassererfahrung, aber keine Pflicht.

Ausrüstung

Jede(r) Taucher(in) ist dafür selber verantwortlich. Fehlende Ausrüstungsgegenstände können bei SCUBALINO zu günstigen Konditionen gemietet werden.
 

SWISS-DIVERS_2020-10-17_09-48-27.DSC_0296-768x432

PADI River & Current Spezialkurs

Dieser Kurs umfasst die Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken des Flusstauchens, die nötig sind, um einen Fluss ohne Gefahr zu betauchen. Der Kurs soll eine sichere und überwachte Einführung in das Flusstauchen sein.

Anmeldeschluss

26.08.2021, danach nur noch auf Anfrage

Kosten pro Person

3 bis 5 Tauchgänge indkl. "River & Current"-Spezialkurs,  Brevetierung und Sicherheitsmaterial 380.- CHF
Organisationspauschale für bereits brevetierte
"River & Current" Taucher
60.- CHF
PADI Brevet 54.- CHF
Doppelzimmer inkl. Frühstück 190.- CHF
Einzelzimmer inkl. Frühstück 240.- CHF
Pro Flaschenfüllung 10.- CHF

Tauchen Graubünden 4 Tage – 4 Seen

1. bis 4. Oktober 2021

Sfunsar Grischun - Tauchen Graubünden - Diving Grisons

Wieso in die Ferne reisen – denn das Gute liegt so nah!
Wir begleiten euch 4 Tage durch die wunderschönen bündner Berge und tauchen in 4 Seen in unserer Region.

Graubünden

Der Kanton Graubünden ist mit über 7000 km2 der grösste Kanton der Schweiz und liegt mitten in den Alpen. Unsere Hauptstadt Chur, wo auch der Sitz unseres Geschäfts ist, ist mit ca. 35000 Einwohner das Herz vom Kanton. Als Touristikkanton können wir neben Skigebieten, Velotrails, Wandergebieten auch mit über 350 Seen viele Möglichkeiten an Wassersport bieten. Das Tauchen in unseren Bergseen ist vor allem im Herbst eine tolle Geschichte, welche zumeist mit guter Sicht bei angenehmen Bergsee-Wassertemperaturen belohnt wird.

Davosersee

Entstanden ist der See durch einen Bergsturz von der Totalp im Parsenngebiet, der die bis dahin in Richtung Prättigau abgeflossenen Gewässer des heutigen oberen Landwasser-Gebietes staute. Das Wasser überströmte und zerschnitt jedoch nicht wie etwa bei der Ruinaulta anschliessend die Bergsturzmasse, sondern konnte auf der wenig niedrigeren entgegengesetzten Seite des Tales abfliessen und frisst sich seither weiter in die Felsen der Zügenschlucht. Der Davosersee ist der Rest dieses Sees, der einmal das gesamte gefällearme heutige Hochtal umfasste und später im Wesentlichen durch die Geschiebefracht von Flüelabach und Dischmabach zugeschüttet wurde. Andererseits erhöhte der wachsende Schwemmfächer des Flüelabaches allmählich die Höhenlage des Seeabflusses zum Landwasser hin, was der laufenden Verringerung der Seefläche durch Sedimentation entgegenwirkte.

Der Davosersee erhält sein Wasser nicht nur aus den zuströmenden Bächen wie dem Totalpbach, sondern auch über Grundwasserzutritte aus dem Schwemmfächer des Flüelabaches. Der einstige natürliche Abfluss, das Seewasser galt als Beginn des Landwassers, trotz geringerer Wasserführung gegenüber dem Flüelabach. Durch wasserbauliche Maßnahmen für die Energiegewinnung ist diese Situation heute stark verändert.

Lai da Palpougna

Die Bedeutung des Namens Palpuogna ist nicht bekannt, gilt aber als ältester überlieferter Name im Zusammenhang mit der Geschichte von Bergün und wird bereits im Jahr 1139 im Zusammenhang mit der Abgrenzung des bischöflichen Gebiets erwähnt.

Der See liegt etwa acht Kilometer oberhalb Bergün auf einer markanten Talstufe am Fuss des Piz Palpuogna und ist über die Albula-Passstrasse zu erreichen. Die rechte Talseite wird markiert durch Piz Üertsch und Piz Muot. Vom See bis zum Albulapass sind es ungefähr fünf Kilometer.

Das Wasser des Sees mit seinen klaren blau-grün Tönen bietet vor allem im Herbst, wenn die ihn umgebenden Lärchen gelb sind, ein Farbenspiel.

Das Wasser des ursprünglich natürlichen Sees wurde schon ab 1898 zur Erzeugung elektrischen Stroms genutzt. Dazu wurde das Niveau durch ein Mäuerchen geringfügig (ca. 30 cm) erhöht. Somit ist der Palpuognasee seither ein Stausee. Das Wasser wird durch eine Druckleitung nach Preda geführt, wo elektrischer Strom erzeugt wird. Das Werk entstand damals, um Strom für den Bau des Albulatunnels zu gewinnen, und ist heute im Besitz des Elektrizitätswerks Bergün. Dem See wurde während der Bauzeit von 1899 bis 1903 auch Wasser entnommen, um die Brandtschen-Gesteinsbohrmaschinen des Nordabschnitts zu betreiben. Diese Bohrmaschinen besassen einen Druckwasser-Antrieb.

Der Seegrund hat viele Krater, aus denen natürliche Erdgase austreten. Stellenweise hat der See einen doppelten Boden, sprich, eine unterirdische Seekammer.

Im Juni 2007 wurde der See in einer Umfrage von SF1 zum „schönsten Flecken der Schweiz“ gewählt.

Lai da Segl

Der Silsersee liegt auf knapp 1800 Metern über Meer zwischen den Ortschaften Sils (östlich) und Maloja (westlich). Die Talstrasse zwischen den beiden Orten verläuft am nördlichen, etwas weniger bewaldeten Ufer. Das südliche Ufer ist nicht durchgehend befahrbar. Dort befindet sich auf einer Aufschüttung das Maiensäss Isola. Die Aufschüttung etwa in der Mitte des Sees geschieht durch den Zufluss des Aua da Fedoz aus dem kaum erschlossenen Val Fedoz. Dieses südliche Seitental erstreckt sich südwärts etwa neun Kilometer bis zum Piz Fora. Nördlich des Sees gibt es keine Seitentäler, jedoch das durch einen Heidi-Film berühmte Maiensäss Grevaselvas.

Lai da Marmoera

Der Lai da Marmorera ist ein Schweizer Stausee im Kanton Graubünden in der Gemeinde Surses. Zu erreichen ist er von Tiefencastel oder vom Engadin her von der Ortschaft Silvaplana über den Julierpass. Einzige Ortschaft am See ist Marmorera. Oberhalb des westlichen Endes der Staumauer liegt die Ruine der Burg Marmels. Speziell ist, dass es sich bei der Staumauer um einen Erdschüttdamm handelt.

Die Unterkünfte

Hotel Albula, Bergün

    1. Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück
    2. 2 Übernachtungen

Hotel Guidon, Bivio

    1. Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück
    2. 1 Übernachtung

Benötigt ihr Unterkünfte am An- bzw. Abreisetag helfen wir Euch gerne etwas Passendes zu finden.

Das Programm

    1. Tag Davosersee, Tauchplatz Strandbad 2 Tauchgänge
    2. Tag Lai da Palpougna 2 Tauchgänge
    3. Tag Lai da Segl, Tauchplatz Plaun da Lej 2 Tauchgänge
    4. Tag Lai da Marmorera, Tauchplatz Julierbrücke 2 Tauchgänge

Voraussetzungen

mind. PADI Open Water Diver (o.ä), Bergsee/Tauchen in grosser Höhe-Kurs (kann während der Reise gemacht werden)

Gültiges Ärztliches Attest, Logbuch.

Unser Tipp: Gründet Fahrgemeinschaften!

Wir helfen Euch gerne dabei durch Weitergabe eurer Telefonnummer und E-Mail Adresse, wenn ihr aus der gleichen Region stammt.

Preise pro Person

Tauchen Graubünden 4 Tage - 4 Seen, 1. bis 4. Oktober 2021;1350.- 1'350.- CHF

Inklusiv:

  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im Doppelzimmer
  • 8 Tauchgänge inkl. Flaschenfüllungen und Tauchbewilligung
  • Reiseleitung durch Ennio Caminada (PADI Course Director / Geschäftsinhaber)

Exklusiv:

  • Nachtessen
  • Boardkasse für gem. Mittagessen
  • (ca. CHF 80.-)
  • Persönliche Auslagen

Anmeldeschluss:

30. Juli 2020

Die Teilnehmerzahl inkl. aller Instruktoren und Divemaster ist beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.

Jura – 28. März 2021

Dampfschiff Jura

Wir holen den Tauchgang nach, der letztes Jahr wegen Corona nicht stattfinden konnte.

Die Jura ist ein Glattdeck-Schaufelraddampfer in Holzbauweise, der für den Schiffsverkehr auf dem Neuenburgersee gebaut wurde. Nach einer siebenjähriger Dienstzeit wurde die Jura, an den Bodensee verkauft und sank 1864 nach einer Kollision mit der dem Dampfschiff Stadt Zürich.

Im 2021 werden wir der alten Dame im Bodensee, der Jura, wiedermal einen Besuch abstatten! Diesmal werden wir das ganze aber mit dem Bodenseetauchschiff "Concrete Lady" machen, was uns auch die Möglichkeit gibt noch einen 2. Bootstauchgang zu machen.

Neben der bekannten Jura, werden wir wenn die Bedingungen es zulassen noch eine der gewaltigen und schönen Steilwände am Bodensee besuchen!

Unser Schiff "Concrete Lady"

Schon seit September 1998 hat unsere Concrete Lady viele begeisterte Taucher zuverlässig und komfortabel zu den schönsten Tauchplätzen des Bodensees befördert.

Es handelt sich um ein 12m langes Zementschiff mit grossem beheiztem Aufenthaltsraum und Kombüse im Achterschiff, sowie einer beheizten Umkleidemöglichkeit und Toilette im Vorschiff. Das grosse Sonnendeck lädt an schönen Tagen zum Verweilen und Ausruhen ein.

Eine Badeplattform und zwei sehr stabile Taucherleitern sind ebenso selbstverständlich wie Flaschenhalterungen für den sicheren Transport der Tauchgeräte. Zur Gewährleistung der grösstmöglichen Sicherheit befindet sich entsprechende Ausrüstung (Sauerstoff-Notfallkoffer, Erste-Hilfe-Ausrüstung) an Bord.

Der Jura Tauchgang

In 38m Tiefe müssen wir mit Dunkelheit und sehr kalten (4°C) Wassertemperatur rechen, weshalb eine Trockentauchanzug und eine gute Tauchlampe empfehlenswert sind. Eine weitere wichtige Voraussetzung ist das sichere Tarieren im freien Wasser, während den Deep-, Deco- und Sicherheitsstops.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Ausrüstung

  • Jeder Taucher ist dafür selber verantwortlich. Jeder bringt seine eigene Ausrüstung mit oder besorgt selbstständig zuvor Mietausrüstung.
  • Fehlende Ausrüstungsgegenstände können bei dive.steha.ch zu guten Konditionen gemietet werden.

Anfahrt

  • Mit privaten Fahrzeugen zum Hafen Unteruhldingen (DE).

Preis

 

CHF

Bootsfahrt, Mittagessen, Kaffee und Tee

120.-

  • Anmeldeschluss: 10. Februar 2021
  • Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.
  • Bei Annullation 100 % Spesen!

Ägypten – 4. bis 19. November 2021

Eine oder zwei Woche in Ägypten

Nutze diese Chance und geniessen vor dem kalten Winter nochmals die Sommersonne in Ägypten.
Es besteht die Wahl, zwischen einer Woche im Hotel und einer Woche auf Tauchsafari im Roten Meer oder beides:

  • 4. bis 11. November 2021:  Concorde Moreen Beach Resort & Spa - Marsa Alam
  • 11 bis 19. November 2021:  OceanWindow - Tauchsafari - Fury Shoals

1. Woche

Das Hotel

Concorde Morren Beach Resort & Spa Marsa Alam

"Die stressfreie Zone beginnt hier" verkündet ein Schild am Concorde Moreen, einem Fünf-Sterne-Resort etwa auf halbem Weg zwischen Port Ghalib und Marsa Alam. Nur 24 Kilometer entfernt liegt der Flughafen Marsa Alam. Das Hotel mit 203 Zimmern liegt im Zentrum des Abu Dabour Bay, in nächster Nähe den zu den besten Tauchplätzen im südlichen Roten Meer.

Die Tauchbasis

ORCA Divers Club Moreen Beach

Am Concorde Morren Beach Resort sind kurze Wege an der unser Vorteil. Der Transport der Ausrüstung zum Boot erfolgt mit dem Elektroauto, fast bis zum Sprung aufs Boot. Die Versorgung mit Luft und Nitrox erfolgt über zwei leistungsstarke Kompressoren, standardmässig mit 12 und 15 Liter Aluminiumflaschen, aber auch für Sidemount und Kinder gibt es passende Tauchflaschengrössen, mit 8 und 10 Liter. In allen Grössen stehen Tauchausrüstungen zum Verleih bereit.

Wir haben 10 Tauchgänge für dich gebucht. Die Kosten für Minibuse, Bootsfahrten etc. werden vor Ort berechnet.

Das Wocheprogramm Concorde Morren Beach Resort:

(Änderungen vorbehalten)

        • 04.11.2021 Flug Zürich - Marsa Alam und Ankommen im Hotel
        • 05.11.2021 Einchecken in der Tauchbasis und 2 Tauchgänge
        • 06.11.2021 2 Tauchgänge
        • 07.11.2021 2 Tauchgänge
        • 08.11.2021 2 Tauchgänge
        • 09.11.2021 2 Tauchgänge
        • 10.11.2021 freie Zeit vor dem Flug
        • 11.11.2021 Abreise und Flug Marsa Alam - Zürich oder Transfer zum OceanWindow

2. Woche

Das Safariboot

Die OceanWindow

Die 38 m lange und 8,5 m breite OceanWindow wurde im Mai 2018 in Dienst gestellt. Jede Kabine ist mit 2 Einzelbetten oder einem Doppelbett ausgestattet und hat eine Klimaanlage. In den Bädern gibt es neu eine Duschkabine. Das grosszügige Sonnendecks lädt zum geniessen ein. Für die Taucher gibt es ein ebenso grosses Tauchdeck, das jedem Taucher seinen eigenen Platz mit Ablagemöglichkeiten bietet. Es stehen 2 Zodiacs zur Verfügung.

Die geplante Tour

Fury Shoals (Fahrstrecke etwa 400 km)

Die Fury Shoals befinden sich im südlichen Roten Meer und sind ein Mekka für Delfine. Es gibt unzählige wunderschöne Riffe mit tausenden von bunten Fischen. Die Artenvielfalt an Hart- und Weichkorallen ist erstaunlich. Die Tauchgänge hier variieren im Schwierigkeitsgrad von leicht bis anspruchsvoll, je nachdem, wo man taucht.

Sha'ab Maksour bietet mit den Drop-Offs beste Bedingungen für Strömungstauchgänge. Sha'ab Claudio, wo ein Napoleon lebt und die Tauchern regelmässig begrüsst, lädt zum Tauchen in die teilweise lichtdurchfluteten Höhlen ein. Sha'ab Sharm ist ein guter Ort, um vorbeiziehende Haie zu beobachten und die Wracks bei Abu Galawa sind ein Highlight für alle Fotografen. Nicht zu vergessen natürlich Sha'ab Sataya, auch bekannt als "Dolphin Reef" mit seinen einfacheren Tauchgängen. Das Riff verdankt seinen Namen den häufigen Begegnungen mit Delfinen-Schulen über und unter dem Wasser. Es ist nicht ausgeschlossen, dass man sich plötzlich inmitten einer ganzen Delfinschule mit über hundert Tieren wiederfinden.

Das Programm OceanWindow:

(Änderungen vorbehalten)

        • 11.11.2021 Flug Zürich - Marsa Alam und/oder Transfer zur
        • 12.11.2021 Beginn der Safari
        • 18.11.2021 letzte Tauchgänge und Rückkehr zum Hafen von Port Galep
        • 19.11.2021 Rückflug Marsa Alam - Zürich

SARS-CoV-2

Covid-19 / Corona-Virus

Wir hoffen, das uns der Corona-Virus bis dahin nicht mehr einschränkt! Garantieren können wir aber nichts, da sich momenantn die Lage jederzeit änderne kann.Aktuell (Janaur 2021) wir ein negativer PCR-Test bei der Einreise in Ägypten verlangt. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss in englischer Sprach ausgestellt sein. Sollte Ägypten zu den Ländern hinzugefügt werden, welche nach der Rückreise eine Quarantäne nach sich ziehen, führen wir die Reise nicht durch!

Inklusive:

im Hotel

    • Visum
    • Alle Transfers in Ägypten
    • All-inclusive
    • Kostenloses Upgrade SeaView Room
    • 10 Hausriff Tauchgänge

Auf der Safari:

    • Alle Transfers in Ägypten
    • 3 bis 4 Tauchgänge pro Tag
    • 12 L Tauchflasche, Blei (15 Liter Tank für Euro 35.-/Woche)
    • Nitrox for free
    • 3 köstliche Buffets pro Tag plus Snacks
    • Alle alkoholfreien Getränke an Board (Wasser, Kaffe, Tee, Cola usw.)
    • Unterbringung in halber Doppelkabine mit eigener Dusche, WC und Klimaanlage
    • Persönliche Reiseleitung

Exklusiv:

im Hotel:

    • Anreise und Rückreise nach Zürich
    • Minibus, Boots-Tauchgänge
    • Tauchgebühren wie Nationalparkgebbühren usw.

Auf der Safari:

    • Anreise und Rückreise nach Zürich
    • Einreisevisum für Ägypten (aktuell ca. CHF 40.-)
    • Erhöhung Dieselzuschlag
    • Alkoholische Getränke an Bord (Bier, Wein, Rum etc.)
    • Trinkgeld für Crew: Euro 70.- bis 100.- pro Taucher
    • Tauchgebühren Euro 120.- (Zahlbar in Euro in Bar

Kosten pro Person

Flugleistung (Richtpreis!) 950.- CHF
Pauschalarrangement Taucher (Hotel + Safari) 2570.- CHF
Pauschalarrangement Nicht-Taucher (Hotel) 1010.- CHF
Pauschalarrangement Taucher (Hotel) 1300.- CHF
Pauschalarrangement (Safari) 1300.- CHF
Zuschlag Einzelzimmer (Hotel + Safari) 1140.- CHF
Zuschlag Einzelzimmer (Hotel) 250.- CHF
Zuschlag Einzelzimmer (Safari) 910.- CHF
Zuschlag Kabine Oberdeck (Safari) 120.- CHF

Materialmiete

Gemäss der aktuellen Preisliste auf dive.steha.ch, Voranmeldung unbedingt erforderlich. Wichtig: Tauchen mit Computer und das Mitführen einer Signalboje (im Meer) ist Pflicht!

Versicherung

Sämtliche Versicherungen sind Sache der Teilnehmer! SCUBALINO kann in keiner Art und Weise für unvorhergesehene Ereignisse haftbar gemacht werden. Um das Risiko von Krankheit/Unfall abzudecken (Annullation) empfehlen wir den Abschluss einer Annullationsversicherung.

Anmeldeschluss

Die Tauchreise findet statt, sofern sich mind. 8 Taucher für diesen Termin schriftlich angemeldet haben. Maximal 16 Taucher.

Reservation

Eingang der schriftlichen Anmeldung, welche verbindlich ist. Es wird eine Anzahlung von CHF 900.- pro Platz fällig. SCUBALINO behält sich vor, nicht bezahlte Plätze nach vorangegangener Mailankündigung weiter zu vergeben.

Stornokosten

20 % 12 – 6 Monate vor Abreise

40 % 6 – 3 Monate vor Abreise

100 % weniger als 3 Monate vor Abreise

 

Tauchkurse 2021

Wie bieten trotz Corona weiterhin Tauchkurse, Weiterbildungen sowie geführte Tauchgänge an.

Geplante Tauchkurse:

 

 

Corona-Schutzkonzepte:

Wir tauchen in kleinen Gruppen (unter 5 Personen) und halten Abstand. Der Theorieunterricht findet online statt.

Angebote die im Hallenband stattfinden sind momentan nicht durchführbar. In der freier Natur, im See können wir aber nach wie vor tauchen.

Wir halten und bei allen Tauchaktivitäten und -Kursen an die Covid19-Schutzkonzepte des BAG, SUSV und PADI:

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung! Kontaktformular >>